Stunde der Gartenvögel

11. bundesweite Vogelzählaktion vom 8. bis 10. Mai 2015

Gartenrotschwänzchen - Foto: Kasulke
Gartenrotschwänzchen - Foto: Kasulke

NABU und LBV rufen jedes Jahr am zweiten Maiwochenende Naturfreunde in ganz Deutschland dazu auf, eine Stunde lang Vögel in ihrem Garten zu beobachten und uns zu melden. An der NABU-Mitmach-Aktion beteiligen sich jedes Jahr Zehntausende Menschen deutschlandweit – auch dank der Angebote unzähliger NABU-Gruppen. 

Was für britische Naturliebhaber schon seit vielen Jahrzehnten zu einer beliebten Freizeitbeschäftigung geworden ist, stellen der NABU und sein bayerischer Partner LBV seit inzwischen zehn Jahren auch in Deutschland auf die Beine. Neben der Freude an der Vogelbeobachtung stehen Tipps für die Praxis, Informationen zu heimischen Vogelarten und Gärten als Lebensraum im Mittelpunkt.


Wozu brauchen wir die Vogeldaten?


Viele Menschen haben das Gefühl, dass wir uns früher häufiger am Gesang von Zaunkönig, Singdrossel oder Star erfreuen konnten. Beruhen unsere Befürchtungen auf Tatsachen, oder verklären wir die vermeintlich „gute alte Zeit“? Das wollen wir mit Ihrer Hilfe herausfinden.

Nur mit genauen Kenntnissen über die heimischen Vögel können wir sie auch wirksam vor Gefahren schützen. Der Erfolg unserer Arbeit hängt daher immer von Menschen ab, die sich engagieren und der Natur helfen wollen.

Mehr Informationen zu dieser Aktion finden Sie hier

Machen Sie uns stark

unterstützen sie uns

Aktuelle Termine

Dienstag, 27. November 2018

Vorstandssitzung - für NABU-Mitglieder öffentlich

 

Wann: 19.30 Uhr

Wo:    Gasthaus Meding

         Dorfmark, Poststr. 10

Info:    K.Thiele, Tel. 05164-1435