Unser Wirkungskreis - der Landkreis Heidekreis

1873 km², 72 Einwohner / km²

Der Landkreis Heidekreis ist ein reiner Geestkreis. Im Nordosten reicht er in die kuppige Endmoränenlandschaft der zentralen Lüneburger Heide mit ihrem höchsten Punkt, dem Wilseder Berg (169 m über NN), hinein. Nach Südwesten flacht sich das Kreisgebiet allmählich über die weiter vorgelagerten Sander- und Hochflächen der "Südheide" bis zur Allerniederung mit dem tiefsten Punkt bei Rethem (15 m über NN) ab.


Die Kreisgrenzen umreißen aus historisch-politischer Sicht im Wesentlichen ein Jahrhunderte hindurch dem Fürsten- bzw. Herzogtum (Braunschweig-) Lüneburg zugeordnetes Herrschaftsgebiet. Die früheren Kirchspiele Schneverdingen, Neuenkirchen und Wolterdingen gehörten bis 1859 zum Herzogtum Verden.

 

In seinen heutigen Grenzen als Landkreis Soltau-Fallingbostel ist er im Zuge der Kreisreform am 01. August 1977 entstanden aus den beiden  - 1885 aus den "Ämtern" Ahlden und Fallingbostel bzw. Soltau gebildeten - Altkreisen Fallingbostel und Soltau und dann 2011 zum HEIDEKREIS umbenannt worden.    

Machen Sie uns stark

unterstützen sie uns

Aktuelle Termine

Donnerstag, 30.11.2017

Vorstandssitzung
(für Mitglieder offen)

19:30 Uhr, Ahlden, Große Str. 23