Naturkundliche Beiträge Heidekreis

Aktuelles aus der Vogelwelt im Heidekreis

Wie viele Kraniche brüten aktuell in unserem Landkreis?

Kommt der Ziegenmelker noch im Heidekreis vor?

Warum nimmt der Bestand der Nilgans zu, der des Großen Brachvogels ab?

Und wie steht es eigentlich um die Birkhühner?

 

Wenn Sie Antworten auf diese und noch mehr Fragen zur Vogelwelt in unserem Landkreis wünschen, dann lohnt sich ein Blick in das neue Doppelheft der Naturkundlichen Beiträge.

Vor fast 15 Jahren erschien in der Zeitschrift Naturkundliche Beiträge Soltau-Fallingbostel das Doppelheft 7/8 mit dem Titel „Die Vogelwelt im Landkreis Soltau-Fallingbostel“. Frank-Ulrich Schmidt hatte darin alle bekannten Vogelbeobachtungen aus dem damaligen Lkr. SFA seit 1850 zusammengetragen, ausgewertet und publiziert. Nun liegt eine aktualisierte Fassung vor: 546 Seiten stark und angereichert mit 256 Tabellen und 149 Farbabbildungen und Diagrammen. Dieser Mammutaufgabe hat sich in den letzten drei Jahren das Autorenteam, bestehend aus Nils Molzahn (Wietzendorf), Rainer Grimm und Thorsten Hellberg (Soltau) sowie Frank-Ulrich Schmidt (Soltau) angenommen.


Mit Verspätung ist nun endlich das Jubiläumsheft 19/20 erschienen. Der Titel „Die Vogelwelt im Heidekreis – eine aktuelle Bestandsaufnahme“ deutet es bereits an. Hier werden viele neue Entwicklungen in der hiesigen Vogelwelt seit dem Jahr 2000 vorgestellt.

 

Warum aber erneut eine Zusammenstellung vogelkundlicher Beobachtungen?


In den letzten Jahren gab es mehrere landes- und bundesweite Bestandserfassungen in der Vogelwelt (Monitoring), neue Vogelarten breiten sich aus (Stichwort: Neozoen), 2002 gab es ein ungewöhnliches Sommerhochwasser an Aller und Leine und die Landwirtschaft beschreitet neue Wege (Stichworte: Windkraft, nachwachsende Rohstoffe). Genug Gründe, um die Reaktion der Vogelwelt auf die sich verändernde Umwelt zu dokumentieren und der interessierten Leserschaft vorzustellen. Seit 1991/92 sind die Mitglieder der Avifaunistischen Arbeitsgemeinschaft darum bemüht, zwischen dem Naturschutzgebiet Lüneburger Heide im Norden und der Aller-Leine-Niederung im Süden, den Truppenübungsplätzen im Osten und der weiträumigen Feldflur im Westen des Heidekreises  Vögel zu beobachten und ihre Ergebnisse u.a. auch Behörden und Planungsbüros zur Verfügung zu stellen. Bei allem aber bleibt das Wichtigste die Freude an der Natur und den vielen unterschiedlichen gefiederten Sängern. 

Das Buch ist in einigen Buchhandlungen in Soltau und Walsrode erhältlich.

Preis:  20,- Euro oder zu bestellen bei:

Frank-Ulrich Schmidt, Zum Ahlftener Flatt 42, D-29614 Soltau

(zzgl. Porto und Verpackung). 

Machen Sie uns stark

unterstützen sie uns

Aktuelle Termine

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr!!!

Unser Programm für 2019 wird leider erst im März verteilt werden. Freuen Sie sich auf zahlreiche naturfreundliche Angebote!

Dienstag, 15. Januar 2019

Vorstandssitzung /inform. Treffen - für NABU-Mitglieder öffentlich

 

Wann: 19.30 Uhr

Wo:    Gasthaus Meding

         Dorfmark, Poststr. 10

Info:    K.Thiele, Tel. 05164-1435