Verletzte Fundtiere

Wild - Foto: Rolf Juergend
Wild - Foto: Rolf Juergend

Durch Autounfälle oder Stacheldrahtkontakt kommen immer wieder erhebliche Verletzungen vor. Wildtiere, von Eidechse bis Graureiher, dürfen zur Pflege aufgenommen werden. Der erste Weg geht sicher zu einem Tierarzt in Ihrer Nähe! Die Pflege dürfen Sie übernehmen, aber Vorsicht, viele Kenntnisse sind nötig für eine erfolgreiche Pflege. 

 

Erfahrene Stellen für verletzt aufgefundene Tiere sind:

 

alle Wildtiere

Wildtierhilfe, Diana Erdmann, Soltau, Eemhof 1,  Tel. 01 70 - 806 78 30

 

alle Vögel

NABU-Artenschutzzentrum Leiferde, Tel. 0 53 73 - 66 77

 

Störche, Reiher

Welt-Vogelpark Walsrode, 29664 Walsrode, Am Rieselbach, Tel. 0 51 61 - 6 04 40

 

Haustiere

Tierheim Hodenhagen, 29693 Hodenhagen, Alte Heerstraße, Tel. 0 51 64 - 16 26

Machen Sie uns stark

unterstützen sie uns

Aktuelle Termine

Autoren-Vortrag am Dienstag, 10. September 2019

Ohne Verpackungsmüll - geht das? Olga Witt zeigt die Möglichkeiten in "Zero waste" auf. Um 19.30 im Kulturzentrum mittendrin in Walsrode, Moorstr. 89.

>>lesen Sie mehr

Freitag, 18. Oktober  2019 Gruppen- und Vorstandstreffen

Offen für alle NABU-Mitglieder zu Fragen und Ereignissen rund um unseren NABU Heidekreis.

Dorfmark, Gasthaus Meding, 19.30 Uhr

Fridays for Future im September

 

Freitag,  20. September 2019

Wann:    11.30 Uhr 
Wo:        Gymnasium Walsrode,

              Sportplatz

 

https://www.klima-streik.org/downloads

 https://www.klima-streik.org/fileadmin/user_upload/downloads/Klimastreik_20190920_Flyer_A5.pdf