Das Rotkehlchen ist Vogel des Jahres 2021

Für mehr Gartenvielfalt

Foto: NABU / Frank Hecker
Foto: NABU / Frank Hecker

Der „Vogel des Jahres“ wird bereits seit 1971 gekürt. Die gemeinsame Aktion von NABU und  LBV ist damit die älteste ihrer Art. Vom Baum bis zum Weichtier des Jahres hat sie inzwischen zahlreiche Nachahmer gefunden. In dieser Rubrik erfahren Sie, wie sich der Vogel des Jahres in der örtlichen Naturschutzarbeit verwenden lässt.

 

Das Rotkehlchen ist der erste öffentlich gewählte Vogel des Jahres. Es hat mit 59.267 Stimmen vor Rauchschwalbe und Kiebitz das Rennen um den Titel gemacht. Insgesamt über 455.000 Menschen beteiligten sich an der Wahl. Das Rotkehlchen trägt nun zum zweiten Mal den Titel.

 

Weitere Informationen zum Vogel des Jahres gibt es hier (Weiterleitung zu externer Webseite).